Isabella Müllenbach – Energie durch Tanz

Isabella Müllenbach, Jahrgang 1953. Bereits im Alter von elf Jahren erlebte sie ihren ersten Aufenthalt in Griechenland und zwei Jahre später war die Familie von Isabella zu Gast an einem dreitägigen Hochzeitsfest auf der Insel Kalymnos im Dodekanes. Dieser elementare Kontakt mit der dortigen traditionellen Musik und den lokalen Tänzen hat Isabella fasziniert und nie mehr losgelassen. Sie erlernte die griechische Sprache und ist seit vielen Jahren intensiv und ausschließlich in die Welt der griechischen Musik und Tänze eingetaucht. Isabella vertieft ihr Wissen durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsseminaren griechischer ReferentInnen. Die Hälfte des Jahres verbringt sie auf Kreta.

Griechischer Tanz als Kraftquelle

Eine jahrelange Begleitung verschiedener Familienmitglieder während derer schweren Erkrankungen hatte zur Folge, dass der Griechische Tanz für Isabella die Kraftquelle für die konstant benötigte Energie zum Durchhalten war. Es wurde ihr zum Anliegen, diese Erfahrungen zu teilen und auch anderen Menschen diesen Zugang zu ermöglichen. Da Musik und Tanz auf Kreta eine zentrale Rolle in der Alltagskultur einnehmen, gibt Isabella in der Vermittlung der Tänze diese Kostbarkeit an interessierte Menschen weiter. Es kann sicher kein Zufall sein, dass die heutigen Reigen-Tänze Kretas bereits zu den Zeiten der Minoischen Kultur vor mehr als dreieinhalb tausend Jahren getanzt wurden.

Kurse und Veranstaltungen mit Isabella