Kleine Wunder – Foto-Workshop Nah- und Makrofotografie

Kleine Wunder – Im Themen-Workshop Nah- und Makrofotografie gehen wir ganz nah ran.

Da traut man seinen Augen kaum

HibiskusblüteMakrofotografie ist wie Zauberei und doch kein Hexenwerk. Wir betrachten alles aus der Nähe und entdecken Strukturen und Maserungen. Die winzigsten Motive ergeben plötzlich die tollsten Kreationen und oft ergibt sich schon aus einem kleinen Ausschnitt eine erstaunliche Aufnahme.

Programm

Ausgangspunkt des Intensiv-Workshops ist die Souda-Bucht am westlichen Ortsrand von Plakias. Morgens treffen wir uns am vereinbarten Treffpunkt und starten wir mit einem kurzen theoretischen Teil. Sabine gibt Dir eine kleine Einführung in die Nah- und Makrofotografie und wir besprechen die Möglichkeiten, die uns unsere Ausrüstung gibt. Du bekommst die ersten Tipps und dann geht es auch schon direkt los und wir gehen gemeinsam auf Motiv-Jagd.

Wenn man genauer hinschaut gibt es wirklich zahllose Motive zu entdecken und wir üben die richtige Belichtung und das Spiel mit der Schärfe. Du hast viele Gelegenheiten Ideen kreativ umzusetzen und bekommst wertvolle Tipps für Deine Fotos.

Ausrüstung für die Nah- und Makrofotografie

Makro-Workshop SetupNahezu jede Kompaktkamera hat eine Makrofunktion. Auch manches Standard-Objektiv für eine Spiegelreflex-Kamera bietet eine solche Einstellung, oft verbunden mit einem entsprechenden Automatik-Programm. Besser gelingen Nah- und Makroaufnahmen mit einem Makro-Objektiv. Das hat eine besonders kurze Naheinstellgrenze und man kann noch näher an das Objekt heran gehen. Für bewegte Motive, etwa kleine, scheue Tiere, eignet sich besonders ein Telemakro. Damit lassen sich auch aus größerem Abstand Makro-Aufnahmen machen und man hat das Tier nicht verscheucht bevor man es fotografieren kann.

Wer kein spezielles Makro-Objektiv besitzt hat mit einer Nahlinse eine kostengünstige und flexible Alternative. Auch mit einer Nahlinse kann man sehr gute Ergebnisse erzielen. Die Linse wird einfach wie ein Filter auf das Objektiv geschraubt und erlaubt so einen größeren Abbildungsmaßstab. Auch Zwischenringe leisten bei Nahaufnahmen gute Dienste. Bei Kameras mit Wechseloptik werden sie zwischen Kamera und Objektiv eingesetzt.

Für unseren Workshop Makrofotografie nutzen wir die Ausrüstung, die wir haben!

Soweit vorhanden bringst du bitte mit:

  • digitale Spiegelreflex- oder Systemkamera und Zubehör (alternativ digitale Kamera mit Einstelloptionen für Blende, Belichtungszeit, ISO-Zahl)
  • Stativ
  • Makro-Objektiv, Nahlinse(n) oder Zwischenringe

Termine, Leistungen und Preise

  • Termine: 27. bis 31.05.2018 und 14. bis 18.10.2018
  • 4 Tage Foto-Workshop Nah- und Makrofotografie (ca. 3 bis 4 Std. pro Tag)
  • inklusive Rahmenprogramm am Montag, Mittwoch und Donnerstag
  • Dienstag zur freien Verfügung
  • Teilnahmegebühr 290,00 Euro pro Person
  • Kursleitung: Sabine

Anreise, Unterbringung, Eintrittsgelder, Bootstickets und andere Transferkosten sowie die persönliche Verpflegung während des Workshops sind nicht im Preis enthalten. Die Teilnahmegebühr enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Jetzt buchen!

 

Sabine HönackDu hast noch Fragen zum Workshop?
Kein Problem, schick uns einfach eine Nachricht und Sabine wird sich bei Dir melden.

Anreise und Unterkunft

Bei individueller Anreise und Unterkunft unterstützen wir Dich gerne und haben einige Tipps für deine Anreise und Unterbringung zusammengestellt.